Freitag

17.01.2020

13:30 Uhr bis ca. 16:45 Uhr

Steiger, Schill & Kollegen
Innere Neumatten 15
79219 Staufen

180,00 € je Teilnehmer

Toleranzen im Hochbau

Beschreibung

Im Rahmen der zügigen Fertigstellung von komplexen Bauvorhaben bekommen die Reglungen der DIN 18202 – Toleranzen im Hochbau – eine immer größere Bedeutung. Unvermeidbare und vermeidbare Maßabweichungen eines Gewerkes führen in der täglichen Praxis regelmäßig zu zeit– und kostenintensiven Streitigkeiten.

Das Seminar soll aus technischer und rechtlicher Sicht eine Einführung in die Inhalte der DIN 18202 geben und den Teilnehmern den Zugang zu dieser nur sehr schwer verständlichen DIN 18202 aufzeigen.

Inhalte

Einführung

Rechtliche Bedeutung der Toleranzen im Hochbau in der Praxis

  • Auswirkungen der Toleranzen auf die Ebenen der Vertragserfüllung und der Vergütung

DIN 18202 und DIN 18203 Toleranzen im Hochbau

  • Toleranzen im Hochbau – Bauwerke
  • Änderungen gegenüber früheren Ausgaben der Toleranz-Normen
  • Beispiele für das Messen und Beurteilen von Toleranzen nach DIN 18202 in der baupraktischen Anwendung

DIN 18202 in den Gewerken des Roh- und Ausbaus

  • Anwendungsbereich der DIN 18202
  • Planen und Bauen mit Toleranzen
  • Beispiele für die Anwendung der DIN 18202 in einzelnen Gewerken
  • Gewerkespezifische Besonderheiten

Agenda

Das Seminar findet am Freitag, 17.01.2020, in der Zeit von 13:30 Uhr bis ca. 16:45 Uhr in unserer Kanzlei statt.

Seminar I 13:30 Uhr – 15:00 Uhr
Kaffeepause 15:00 Uhr – 15:15 Uhr
Seminar II 15:15 Uhr – 16:45 Uhr

Kosten

180,00 € je Teilnehmer, zzgl. MwSt.

Bei Teilnahme von mehr als einer Person gilt für die zweite und jede weitere Person ein Nachlass von 50%.

Referent

Dipl.-Ing. Christian Baumgartner
ö. b. u. v. Sachverständiger für Beton- und Stahlbeton im Hochbau

Dr. Werner Amelsberg
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

 

 

 

Anmeldung





 

Zusätzliche Teilnehmer








 

* Pflichtfelder

 

 

zurück